0

Xbox One: Langsam kommen die Schnäppchen

Lange ist Microsofts neue Spielekonsole noch nicht auf dem Markt, doch langsam aber sicher schaffen es die Käufer, die bisher zugunsten eines günstigeren Kaufpreises abgewartet haben, gewisse Sonderangebote ausfindig zu machen. Bislang war Dies nicht möglich, die die Xbox One anfangs so stark nachgefragt wurde, dass diese ohnehin schnell vergriffen war. Händler sahen daher wenig Anlass dazu, dem Endkunden attraktive Sonderpreise anzubieten.

XBox-LogoDoch langsam aber sicher ist der erste Hype um die neue Konsole vorüber. Somit findet man vor allem über das Internet erste Xbox One Sparbundles. Hier gibt es zum Beispiel die Xbox One 500GB + FIFA 14 für nur 405 Euro. Der reguläre Preis für beide Produkte würde sich jedoch beim Normalkauf auf rund 490 Euro belaufen. Die Ersparnis beträgt daher satte 85 Euro. Sparbundles wie dieses schießen im WWW derzeit wie Pilze aus dem Boden.

Sparpreise nur im Paket

Wer allerdings eine Konsole einzeln zum Sonderpreis sucht, der hat es schwer. Die Xbox One geht nach wie vor weg wie warme Semmeln. Der einzige Anreiz für die Händler den Endpreis zu reduzieren besteht darin, dass man über einen Paketverkauf auch gleich Spiele mit absetzen kann, die man sonst nicht so schnell loswerden würde. Richtig lohnen tut sich das Ganze jedoch vor allem für jene Gamer, die im Sparpaket auch genau die Games und das Zubehör vorfinden, welches sie sich eh zulegen wollten, bzw. gut gebrauchen können. In dem Fall ist  eine deutliche Ersparnis von 10 Prozent und teilweise noch mehr machbar.

Kommt der Free2Play-Trend auch auf die Xbox One?

Eine weitere Frage für Sparfüchse, besteht auch darin, ob es die Free2Play-Games auf die Konsole schaffen werden. In Sachen PC Games setzt sich nämlich mehr und mehr der Trend durch, Games direkt als Download anzubieten. Viele dieser Spiele sind dabei von der Basisversion her kostenlos. Das bedeutet, dass man das Spiel grundsätzlich erst einmal gratis Spielen kann. Nur derjenige Gamer, der gewisse Zusatzfeatures in Anspruch nehmen möchte, die das Spiel dann noch komfortabler oder umfangreicher machen, kann (wenn er will) über ein freiwilliges Abo oder den Kauf von Items doch Echtgeld für das Spiel bezahlen. Bislang ist Free2Play auf Konsolen jedoch noch kaum verbreitet. Man munkelt jedoch schon, dass sich das Ganze mit der Zunehmenden Verbreitung der Xbox One ändern wird.

Veröffentlicht in: Microsoft Tags: , , ,