0

FIFA und Battlefield bescheren EA Rekordumsätze

Am 31. Dezember ging das Quartal im Hause EA zu Ende und das Unternehmen hat die ersten offiziellen Zahlen veröffentlicht. Das Ergebnis ist, dass dieses Quartal das umsatzstärkste der letzten acht Jahre war.

Verdanken kann EA das den besonders hohen Verkaufszahlen von Battlefield 3 und FIFA 12. Die beiden Spiele waren schon kurz nach Veröffentlichung wie erwartet absolute Kassenschlager. Aber auch die digitalen Downloads haben für einen sehr hohen und noch immer anhaltenden Umsatz gesorgt.

Mehr als 10 Millionen Exemplare konnten von Battlefield und FIFA bisher umgesetzt werden. Der Dauerbrenner NFL 12 kam in den USA auf mehr als 5 Millionen verkaufte Exemplare. Das sprengt sämtliche bisher dagewesene Verkaufszahlen. Durch die verstärkte Konzentration auf die Onlinewelt konnten nochmal zusätzlich enorme Umsätze eingefahren werden.

Sowohl das allseits umstrittene Origin als auch das Online Rollenspiel Star Wars: The Old Republic spülten viel Geld in die Kassen des Unternehmens. Alleine Star Wars konnte mit 2 Millionen verkauften Exemplaren und rund 1,7 Millionen Abonnenten mehr als nur überzeugen.

Auf der Distributions Plattform Origin sind aktuell rund 9,3 Millionen Nutzer registriert, diese haben bisher für Einnahmen von 100 Millionen US Dollar gesorgt.

FIFA 12

Die Umsätze im Bereich der Spiele in Retail Verpackungen gingen zwar deutlich zurück, doch gerade der digitale Umsatz ist es, der immer mehr zulegt und beweist dass EA strategisch richtig gehandelt hat.

Der aktuelle Umsatz an diesen digitalen Spielen ist von 195 auf 274 Millionen US Dollar gestiegen und legt auch momentan noch immer einen Aufwärtstrend hin.

Battlefield

Nach Angaben von EA hält das Unternehmen so einen Marktanteil von 20 Prozent in ganz Europa und 17 Prozent in den USA. Es handelt sich damit offiziell um den größten Spiele Publisher in dieser Region.

Veröffentlicht in: Games, News Tags: , ,