0

Nintendo: Rote Zahlen für die Japaner

Beim japanischem Konsolenhersteller Nintendo läuft es derzeit leider nicht so gut, wie aktuelle Zahlen zeigen. Als Grund für diesen Rückgang wird die starke Konkurrenz seitens Sony, Apple und Microsoft verantworlich gemacht.

Da es mit den mobilen Handhelds derzeit aber sowieso schlecht aussieht, ist eine Besserung nicht wirklich in Sicht – oder? 😉

Trotz des Weihnachtsgeschäfts hat Nintendo nämlich einen Gewinnrückgang von rund 61%, der ersteinmal verkraftet werden muss. Dies bedeutet nämlich einen Jahresverlust bis März von über 442 Millionen Euro.

Nintendo rechnete damit, 12 Millionen Konsolen der eigenen Marke über die Ladentheke „rutschen“ zu sehen – diese Erwartungen wurden nun auf 10 Millionen gesenkt. Auch das aktuellste Werk der Japaner, der Nintendo 3DS, verkauf sich eher spärlich, so dass nach 6 Monaten bereits der Preis seitens Nintendo gesenkt werden „musste“.

Sollte sich diese Prognose für 2012 bewahrheiten, ist dies der erste Verlust für Nintendo, seit der Gründung! Welche Auswirkungen die neue Wii U haben wird, die noch dieses Jahr erscheinen soll, wird sich zeigen. :)

Quelle: apfeltech.net
Veröffentlicht in: News, Nintendo Tags: , , ,