0

Nintendo 3DS als Museumsführer für’s Louvre

Nintendo’s Handheld-Konsole, die 3DS, soll ab März nächsten Jahres die Besucher des Louvre durch die ehemalige Burg führen. Ein Navi, welches alle Kunstliebhaber und Touristen sicher durch’s Louvre navigieren soll – vorbei an alten Gemälden und Skulpturen. Außerdem soll die Konsole den „Usern“ auf Wunsch einige Audio-Kommentare über die ausgestellten Werke vorlesen. :)

Klingt ja eigentlich ganz cool, oder? Ich finde es immer wieder prima, wenn man sieht, dass man die Konsolen heutzutage nicht mehr „nur“ zum spielen verwenden kann, sondern durchaus auch für Bildungszwecke und mehr. 😀

Das Ganze ist übrigens das Ergebnis aus einer „Zusammenarbeit“ des Louvre und dem japanischem Spielehersteller. Nintendo hat dem Louvre nämlich einigen Berichten zufolge 5.000 Exemplare zur Verüfung gestellt, die Entwicklung übernimmt ebenfalls Nintendo. Die Audio-Touren sollen dann in 7 verschiedenen Sprachen zur Verfügung stehen.

Ziel ist es wohl, die Zahl der Touristen, die den Audio-Guide in Anspruch nehmen, zu steigern. Derzeit sind dies nämlich nur rund 4% von 8,3 Mio. Besuchern, die das Louve jährlich verzeichnet. Derzeit kostet eine solche Audio-Tour 6 Euro – wie es preislich dann aussieht, wenn die 3DS-Konsolen zum Einsatz kommen, weiß ich leider nicht.

Die bekanntesten Werke im Louvre dürfte wohl die Mona Lisa von da Vinci sein. Neben dieser sind im Louve außerdem noch einige Werke von Dürer, Bosch und einigen weiteren ausgestellt.

Wie steht ihr dazu bzw. wie findet ihr diese Idee? Hilfreich ist es bestimmt, aber würdet ihr einen solchen Service auch in Anspruch nehmen?

Quelle: spieletipps.de
Bildquelle: flickr/  Masaru Kamikaura u. simo0082
Veröffentlicht in: 3DS, News, Nintendo Tags: , , , , , , ,